Mittwoch, 26. März 2014

Möhren-Nuss Gugelhupf


Hallo ihr Lieben,

nachdem ich euch gesten schon hier gezeigt habe, wie ich meinen Marzipanhasen gemacht habe kommt heute noch das passende Rezept für die kleinen Möhren-Nuss Gugelhupfe.


Auf die Osterhasen-Gugelhupf-Idee kam ich dank der "Ich backs mir" Aktion von Claretti.




Für den Teig Eier trennen und Eigelbe mit der Hälfte des Zuckers schaumig rühren. Die Orange ausdrücken und 3 EL des Safts sowie das klein gehackte Orangeat dazu geben.
Die Möhren fein reiben und zur Eigelbmasse geben. Gesiebtes Mehl, Haselnüsse und Backpulver unterrühren.
Die Eiweiße steif schlagen und den restlichen Zucker einrieseln lassen. Vorsichtig unter die Eigelbmasse heben und in die gut gefetteten Förmchen geben.


Bei 180°C ca. 25 Minuten backen.
Die Ausgekühlten Gugelhupfe mit Zuckerguss (etwas Puderzucker mit dem restlichen Orangensaft anrühren) verzieren.





Wünsche euch einen tollen Tag!
Eure Valerie


Dienstag, 25. März 2014

Osterhase aus Marzipan

Hallo ihr Lieben,
da Ostern bald vor der Tür steht habe ich heute ein putziges Marzipanhäschen für euch. Ich finde es ist eine süße Geschenkidee fürs Osternest und auch als Kuchendeko macht er sich sehr gut.




Als erstes habe ich eine Packung Marzipan mit etwas Puderzucker verknetet. Durch den Puderzucker ist das Marzipan dann nicht mehr eine ganz so klebrige Angelegenheit und er gibt der Figur auch etwas mehr Stabilität.
Um einen schönen Braunton für mein Häschen zu bekommen habe ich grüne und rote Lebensmittelfarbe verwendet. Das Marzipan wird dann so lange knetet bis es keine Schlieren mehr gibt. Für das Färben sollte man unbedingt Handschuhe verwenden. 



Geformt habe ich die einzelnen Körperteile so wie ihr es im unteren Bild sehen könnt. 


Den Kopf habe ich mit Hilfe eines halben Zahnstochers auf den Körper gesteckt.
Mit etwas geschmolzener dunkler Kuvertüre und einem Zahnstocher kann Nase und Mund ganz einfach aufgezeichnet werden. Das Weiß der Augen besteht aus einer dickflüssigen Puderzucker-Wasser- Masse. Wenn man will, kann man noch etwas dunkle Kuvertüre an die Pfötchen geben.




Wünsche euch einen schönen Creadienstag!
Eure Valerie

Mittwoch, 19. März 2014

Apfel-Prosecco Torte

Hallo ihr Lieben,

Nachdem backenmachtgluecklich zur Apfelkuchenschlacht aufgerufen hat, habe ich mich am Wochenende in die Küche gestellt und etwas experimentiert. Herausgekommen ist eine Apfel-Prosecco Torte. Durch die Joghurt Frischkäse Creme und den lockeren Bisquitboden schmeckt sie irgendwie nach Frühling :)
Und das ist mein Rezept:

Für den Boden braucht ihr:
  • 2 Äpfel ( in kleine Stücke geschnitten)
  • 6 Eier
  • 220g + 1 EL Zucker 
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180g Mehl
  • 50g gehackte Haselnüsse

Den Ofen auf 175°C vorheizen. 
Für den Teig die Eier, Zucker und Vanillezucker mit der Küchenmaschine auf höchster Stufe so lange schlagen bis sich die Masse ungefähr verdreifacht hat. Bei mir hat das ca. 8 Minuten gedauert.

In der Zwischenzeit die klein geschnittenen Äpfel in einer Pfanne zusammen mit 1 EL Zucker karamellisieren. 
Nun das Mehl zur Eier-Zucker Creme sieben und nach und nach unterziehen. Die Äpfel unterheben und den Teig in eine gefettete und mit den Haselnüssen bestreute Springform geben. 

Bei 175C ca. 40 Minuten backen. Den ausgekühlten Boden einmal in der Mitte durchschneiden.



Für die Prosecco-Creme braucht ihr:
  • 400g Joghurt
  • 400g Frischkäse
  • 50 ml Apfelsaft
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50g Zucker
  • 150 ml Prosecco
  • 6 Blatt Gelantine
Die Gelantine nach Packungsanleitung in kaltem Wasser einweichen.
In einer Schüssel den Joghurt mit Apfelsaft, Frischkäse und Zitronensaft gut verrühren. 
Zucker und Prosecco in einem Topf leicht erwärmen und die gut ausgedrückte Gelantine darin auflösen.

Die Joghurt -Creme nach und nach zur Gelantine geben. 
Den unteren Tortenboden auf eine Platte legen und einen Tortenring herumlegen. Ca. 2/3 der Creme auf dem Boden verstreichen. Den oberen Boden darauf legen und mit der restlichen Creme bestreichen. Die Torte für 2 Stunden kühl stellen. 


Den Tortenring vorsichtig entfernen und die Torte je nach Wunsch verzieren. Ich habe die restlichen gehackten Haselnüsse mit 1El Zucker und einem 1EL Apfelsaft karamellisiert und daraus kleine Taler geformt. Noch ein paar frische Minzblätter dazu und genießen.




Ich hoffe euch gefällt meine Apfel-Prosecco Torte und freue mich schon sehr auf die anderen Rezepte. 
Wünsche euch einen wunderschönen Tag!
Eure Valerie

Dienstag, 18. März 2014

Tischdecke mit dem gewissen Extra

Hallo ihr Lieben,

kennt ihr das auch, dass ihr nicht wisst wohin mit euren Einkaufstaschen? Meine hingen immer an der Türklinke und das hat mich wahnsinnig gestört, also musste eine Lösung her. In der Küche habe ich ein Sideboard von einem relativ bekannten schwedischen Möbelhaus, dem irgendwie auch noch das gewisse (individuelle) Extra fehlte.
So kam ich auf folgende Idee:





Genau dieser Farbtupfer hat die ganze Zeit gefehlt und endlich haben meine Einkaufstaschen einen Platz in der Küche gefunden. Selbst meinem Mann gefällt es, da es so schön praktisch ist ;) 
Ab damit zum Creadienstag.

Wünsche euch einen zauberhaften Tag!
Eure Valerie

Donnerstag, 13. März 2014

Blumen für die Vorhänge

Hallo ihr Lieben,

letzte Woche habe ich euch ja schon berichtet, dass es mein momentanes Ziel ist, den Frühling in die Wohnung zu holen. Und was ist frühlingshafter als Blumen?! Also haben meine Vorhänge Blümchen-Bänder bekommen :) Die sind total schnell gemacht und geben einen schönen Farbtupfer.
Und das ist das Ergebnis:



Verwendet habe ich ein Stückchen Filz, ein Band, 9 Kreise aus Stoff und einen Knopf.

Im ersten Schritt das Filz zurecht schneiden und das Band mittig festnähen. Dann die Blütenblätter arrangieren und mit Nadeln fixieren, damit nichts verrutschen kann. Diese dann einfach kreisförmig festnähen. Nun kommt die zweite Lage Blütenblätter. Hier reichen ein paar Stiche in der Mitte aus. Zum Schluss habe ich einen mit dem gleichen Stoff wie die Blütenblätter bezogenen Knopf per Hand angenäht. Ihr könnt natürlich jeden Knopf nehmen der euch gefällt. Farblich passend zum Band könnte zum Beispiel auch ganz hübsch aussehen :)

Langsam komme ich meinem Frühlingsziel immer näher.
Momentan sitze ich noch an einer neuen Decke für das Sofa. Ich hoffe, dass ich euch diese dann nächsten Donnerstag zeigen kann. Es sei jedoch schon einmal so viel verraten, noch mehr Blumen :)

Noch schnell ab damit zu RUMS.

Habt einen tollen Tag!
Eure Valerie

Dienstag, 11. März 2014

Der 365 Tage Quilt - Zwischenstand

Hallo ihr Lieben,

das Jahr ist heute 69 Tage alt und das bedeutet es ist wieder an der Zeit euch meinen Zwischenstand des 365-Tage-Quilts zu zeigen. Da bei mir eine Reihe aus 14 Quadraten besteht, ist heute meine 5. Reihe fertig geworden. Ich hätte nie gedacht, dass man sich darüber so freuen kann :)


Wie ihr ja wisst, war ich vor zwei Wochen in Hamburg und dort kam ich natürlich nicht drum herum diesen süßen Hundestoff von "Hamburger Liebe" zu kaufen. Ist der nicht der Hammer?! Passend zum Frühlingsbeginn gab es noch eine kleine Schmetterlingsapplikation und ein Webband mit Vögelchen und Kirschen.


Ich gebe es zu, ich bin absolut Stoffsüchtig. Es gibt einfach nichts Schöneres als in Stoffläden zu stöbern und aus den Errungenschaften eigene Dinge zu nähen. Das ist meine Therapie ;)
Mein Lieblingsspruch ist daher:

 

Das ist einfach so wahr, oder was denkt ihr? Was macht euch so wirklich glücklich?

Ab damit zum creadienstag.
Ich wünsche euch einen zauberhaften Frühlingstag!
Eure Valerie

Sonntag, 9. März 2014

Rezept für Olivenbrot

Hallo ihr Lieben,

heute habe ich ein tolles Rezept für euch.


Dieses Olivenbrot ist ruck zuck fertig und schmeckt einfach hervorragend. Am liebsten esse ich es einfach mit etwas Butter oder Frischkäse, aber auch zu einer Suppe ist es der ideale Begleiter.

Ihr braucht:

  • 250 g Weizenmehl
  • 250 g Weizenvollkornmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1 TL Natron
  • 3 EL Pesto
  • 300 ml Buttermilch
  • 50 g grüne Oliven
  • 30 g getrocknete Tomaten
  • etwas Milch zum Bestreichen
  • etwas Olivenöl zum einfetten
  • Ofen auf 200°C vorheizen


Als erstes die Oliven und Tomaten in kleine Stücke schneiden. Das Mehl, Natron und Salz in eine große Schüssel geben. Das Pesto in der Buttermilch verrühren und zusammen mit den Oliven und den Tomaten zur Mehlmischung geben. 
Alles zu einem weichen Teig verarbeiten. Falls nötig noch etwas Buttermilch hinzugeben.
 

Das Backblech mit Backpapier auslegen und leicht mit Olivenöl einfetten. Den Teig kreisförmig auf das Backblech legen. Leicht flachdrücken und kreuzförmig einschneiden. Mit etwas Milch bestreichen und ca. 30 - 35 Minuten backen. 

Ich hoffe es schmeckt euch genau so gut wie mir. 
Wünsche euch einen sonnigen und gemütlichen Tag!
Eure Valerie

Donnerstag, 6. März 2014

Kissenbezug mit Hotelverschluss

Hallo ihr Lieben,

da das Wetter so wunderschön ist und ich ein paar Tage Urlaub hatte, war ich in der letzten Zeit damit beschäftigt den Frühling auch in die Wohnung zu holen. Projekt Nummer eins zeige ich euch heute.


Ein Vogelkissen für das Sofa oder den Gartenstuhl :)

Für die Nähanfänger unter euch ist das ein perfektes Projekt zum Einsteigen.

Als erstes muss das Kissen ausgemessen werden. Mein Kissen hatte die Maße 35cm x 35cm.
Es gibt nun zwei Möglichkeiten für das Zuschneiden des Stoffs.
Entweder ihr schneidet euch drei Teile zu (Vorderteil, Rückteil und Umschlag) oder ihr schneidet euch direkt nur ein Teil mit der kompletten Breite zu.
Da ich auf mein Vorderteil noch die Vogel-Applikation anbringen wollte, habe ich mich für die drei Teile Variante entschieden. Ich habe also zwei Quadrate in den Größen 37cm x 37cm (da 1cm Nahtzugabe an jeder Seite) und 37cm x 35cm (das Rückteil sollte etwas kürzer sein damit sich das Kissen besser hineinstecken lässt), sowie ein Stoffteil für den Umschlag zugeschnitten. Der Umschlag ist bei mir ca. 2/3 breit. Damit ihr am Schluss einen schönen Verschluss habt, solltet ihr sowohl die obere Kante für die Rückseite als auch die untere Kante des Umschlags ca. 1cm breit eingeschlagen und feststeppen.

                   


Danach werden die drei Teile zusammengenäht. Die Vorderseite ist dabei in der Mitte.

Egal ob ihr den Stoff in einem Stück zugeschnitten habt, oder, wie ich, die drei Teile Variante gewählt habt, vom Prinzip funktionieren die restlichen Schritte gleich. 


Als erstes wird der Umschlag rechts auf rechts auf die Vorderseite geklappt und im zweiten Schritt wird die Rückseite darüber gelegt. Nun müssen nur noch die Seiten abgesteppt werden (Verriegeln nicht vergessen) und schon ist euer Kissenbezug fertig. 

Da es für mich selber ist, geht es heute zum ersten mal zu RUMS.

Genießt die Sonne und viel Spaß beim Kuscheln mit dem neuen Kissen!
Eure Valerie

Dienstag, 4. März 2014

Reiseutensil

Hallo ihr Lieben,

ich bin wieder zurück aus dem schönen Hamburg. Was für eine tolle Stadt und so viele schöne Stoffläden! Schade, dass wir so wundervolle Läden nicht bei uns in Frankfurt haben. Naja, dann muss ich halt leider öfter nach Hamburg fahren ;)
Für die Reise hatte ich mir letze Woche noch schnell etwas genäht, dass ich vor längerer Zeit bei Pinterest gesehen habe, und zwar das hier:


Auf dem Foto seht ihr ein umgenähtes Handtuch für Zahnbürsten. Das geniale an der ganzen Sache ist, dass es kein Problem ist wenn sie noch feucht sind, da das Handtuch alles aufsaugt. Endlich nicht mehr diese Plastikverpackungen, wobei ich die eigentlich eh nie verwendet habe, da ich sie so hässlich finde.

Ihr könnt euer Handtuch ganz nach euren Wünschen gestalten.
Ich habe ungefähr das untere Drittel eingeschlagen (so, dass die Zahnbürsten gut hinein passen) und mehrere Fächer genäht (mit Pfeilen markiert).


Ratsam ist es noch ein Band einzunähen, damit man es zuschnüren kann.
Und so sieht es dann zusammengerollt aus:


Hoffe es gefällt euch!
Eure Valerie